Allgemein

Mittelwandgießanlage im Einsatz

Veröffentlicht am

Mittelwandgießanlage aufbauen, Einkochtopf mit Wasser Füllen und Wachstopf einhängen (bitte diesen mit Draht sichern das er nicht aufschwimmt) mit Wachs Auffüllen und mind. 2 Stunden vorher einschalten, Thermostat auf 80°C einstellen.

Für den Wasserablauf entweder ein Auffanggefäß unter den Abfluss stutzen der Fangwanne stellen, oder über eine Schlauchleitung ½“ das Abwasser in einen Abflußkanal oder Waschbecken leiten. Bitte dabei beachten dass der Beckenrand nicht höher als der Abfluss Stutzen liegt.

  • Wasserventil bei geschlossener Form voll öffnen bis Fangwanne mit Wasser gefüllt ist, nun mit dem Gießen beginnen.
  • Flüssiges Wachs auf die untere Formplatte hinten, seitlich verteilt, eingießen. Oberteil mit geringem Druck schließen. Überschüssiges Wachs tritt vorne aus und gelangt in das Wasser der Fangwanne, erstarrte Wachsrest mit Spachtel in einem Hub entfernen.
  • Nach ca. 30-45 sec. Mittels des Griffbügels öffnen. Der Griffbügel ist beweglich und lüftet aufgrund der Übersetzung während seiner ersten Bewegungsphase den Oberteil ohne Kraftanstrengung.
  • Mittelwand an einer Ecke von Hand lockern, abziehen und auf ebener Fläche gleich mit dem Pizzaroller schneiden und Stapeln. Ich mache immer Pakete mit einem Gewicht von 2 Kg und Verpacke sie mit einer großen Zeitung oder Backpapier.
  • Wachsmenge erproben und bei jedem Guss möglichst gleiche Menge eingießen. Überschuss Wachs aus der Fangwanne gelegentlich entnehmen und in den Wachstopf zurückführen.
  • Formplatten mit Pinsel sauber halten, bei Bedarf mit warmen Wasser reinigen, keine harten Gegenstände verwenden.

 

Diese Arbeit ist sehr angenehm den man hat den Duft des Wachses im Raum.

Für den/die Imker/in im Verein ist die  Herstellung  von Mittelwänden somit ab 5 Kg interessant( Siehe Bild 19 Mittelwandgießen im Verein). Wünsche gutes Gelingen und schöne Mittelwände mit eigenem Wachs für eure Bienen.

 …

Allgemein

Varroa Behandlung vom Herbst bis zur Restentmilbung im Dezember

Veröffentlicht am

Die Varroa Behandlung von September bis Dezember ist sehr Wichtig!

Anfang September sind noch sehr viele Bienen im Stock, hier sind 1000 Milben noch kein Problem. Doch sinkt die Bienen Anzahl in den weiteren Wochen sehr stark ( Sommer Bienen sterben, nur die Winter Bienen bleiben). Auf einmal gibt es 1000 Milben aber nur 10000 Bienen. Tritt dieser Fall ein, kann es möglich sein dass die Bienen flüchten vor der hohen Varroalast und sie betteln sich beim  Nachbarvolk ein. Meine Empfehlung,um den 10. September eine Oxalsäure Behandlung als Standard durchzuführen. Diese Behandlung zeigt wie viele Milben sich im Volk befinden.

Hier ist der Ablauf einer Varroa Behandlung von September bis Dezember mit einem Oxalsäure Präparat.

Varroa Behandlung vom Herbst bis zur Restentmilbung